Der ultimative Fahrrad Ratgeber (Teil2)– Alles rund um Fahrrad & Fitness

Wenn du erfolgreich abnehmen möchtest, dann solltest du nicht vergessen dass es nicht nur darum geht, im Kaloriendefizit zu sein. Also weniger Kohlenhydrate aufzunehmen als tatsächlich zu verbrennen. Sondern eine Diät sollte immer zu 80 % aus einer ausgewogenen Ernährung bestehen und 20 % körperlicher Aktivität.

Um körperlich aktiv zu sein, muss du dich aber nicht gleich im Sportstudio anmelden. Was liegt da nicht näher als das gute alte Fahrrad? Auf diesem Grund habe ich heute für dich den ultimativen Fahrrad Ratgeber (teil2) zusammengestellt. In diesem Artikel findest du viele sinnvolle Ratschläge und Tipps rund um das Fahrrad. Also runter von der Couch und raus auf die Straße…

E-Bike statt Firmenwagen?

Unternehmen müssen in der heutigen Zeit sparen wo es nur geht. Die Mitarbeiter dagegen müssen umso mehr leisten, damit sich die Unternehmen überhaupt noch rentieren. Das hat einen Sparkurs zur Folge, den vor allem die Arbeitnehmer zu spüren bekommen. Doch mittlerweile haben viele Firmen die Zeichen der Zeit erkannt und gönnen ihren Mitarbeitern spezielle Extras, die die Arbeit erleichtern sollen. Bisher war so ein nettes Extra in der Regel ein ansehnlicher Firmenwagen, der auch für private Zecke genutzt werden konnte.

Mit dem E-Bike zur Arbeit – die Finanzierung

Im Rausch der Gesundheit bieten immer mehr Firmen E-Bikes an, um ihre Mitarbeiter zusätzlich zu motivieren. Das hat gleich mehrere positive Effekte, die sich für jedes Unternehmen gewinnbringend auswirken können. Zum einen halten sich die Mitarbeiter regelmäßig fit, wenn sie mit dem Fahrrad ins Büro oder an den Arbeitsplatz radeln. Zum anderen können die Arbeitnehmer sich mit dem Arbeitgeber auf ein Steuersparmodell einigen. Denn um ein teures E-Bike zu finanzieren, kann ein Teil des Gehalts mit in die Finanzierung eingebunden werden. So entsteht eine win-win-Situation für beide Seiten.

Eine gute Investition für kurze Strecken

Ein gutes E-Bike kostet zwischen 3000-4000 Euro. Doch der langfristige Nutzen für alle Beteiligten ist groß. Die Arbeitnehmer stehen auch nicht mehr im Stau und sind somit nicht schon vor der Arbeit gestresst. Schließlich reicht es ja vollkommen aus, wenn die eigentliche Arbeit manchmal stresst. Gerade in Großstädten ist man mit dem modernen Fahrrad sowieso schneller am Ziel. Das E-Bike hat gute Chancen den altgedienten Firmenwagen dauerhaft zu ersetzen – zumindest bei kurzen Strecken!